Sprungnavigation Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation; Direkt zur Servicenavigation; Übersicht zu dieser Seite; Kontakt aufnehmen;

 rahmen top

Kleine Litanei der Dankbarkeit.

Pastor
Peter Lauschus
  1. Ich bin dankbar für die Möglichkeit, meine Berufung zum Priester leben zu können.
  2. Ich bin dankbar für die vielen Menschen, die in der Kirche mitarbeiten.
  3. Ich bin dankbar für die Freiheit, die ich erfahren kann.
  4. Ich bin dankbar für die vielen technischen Geräte, die mir das Leben erleichtern.
  5. Ich bin dankbar für die Gelegenheit in einer landschaftlich schönen Gegend zu leben.
  6. Ich bin dankbar für die medizinische Versorgung, auf die ich im Bedarfsfall zurückgreifen kann.
  7. Ich bin dankbar für die vielen Menschen, denen ich in meinem Dienst begegne.
  8. Ich bin dankbar für die die vielen Kollegen mit denen ich zusammenarbeite.
  9. Ich bin dankbar für die guten Erfahrungen, die ich machen darf.
  10. Ich bin dankbar für meine Freunde.
  11. Ich bin dankbar für meinen Glauben.
  12. Ich bin dankbar für die vielen Erkenntnisse der Naturwissenschaften.
  13. Ich bin dankbar für die vielen Einsichten der Theologie.
  14. Ich bin dankbar für den Sonnenschein.
  15. Ich bin dankbar für die die vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die in der Jugendarbeit mitmachen.
  16. Ich bin dankbar für die Eltern, die ihre Kinder im Glauben erziehen.
  17. Ich bin dankbar für die vielen alten Menschen, die sich in der Seniorenarbeit einsetzen.
  18. Ich bin dankbar für die für die vielen Menschen, die füreinander beten.
  19. Ich bin dankbar für die Menschen, die an den Werktagen den Gottesdienst besuchen.
  20. Ich bin dankbar für die Menschen, die Kirche und ihr Tun kritisch begleiten.
  21. Ich bin dankbar für die Infrastruktur von der ich profitiere.
  22. Ich bin dankbar für die die vielen Medien, durch die ich mich informieren kann.
  23. Ich bin dankbar für die Sakramente, die ich empfangen darf.
  24. Ich bin dankbar für die Sakramente, die ich spenden darf.
  25. Ich bin dankbar für die Eltern, die ihre Kinder zu Taufe bringen.
  26. Ich bin dankbar für die Ehepaare, die in Treue und Liebe zueinanderstehen.
  27. Ich bin dankbar für die Menschen, die trotz eines schweren Verlustes an ihrem Glauben festhalten.
  28. Ich bin dankbar für die die Heilige Schrift.
  29. Ich bin dankbar für die Schriften bedeutender Theologen, weil sie mir in  meinem Glauben weiterhelfen.
  30. Ich bin dankbar für die Fragen der Menschen.
  31. Ich bin dankbar für …...

Es kann eine gute geistliche (aber auch psychologische) Übung sein, von Zeit zu Zeit eine Liste zu erstellen mit den Dingen für die man dankbar ist. Oder man legt sich irgendwo einen Zettel zurecht auf dem man notiert, wenn einem etwas passiert, für das man danken will. Dankbarkeit macht das Leben hell, macht glücklich. Wahrhaft dankbare Menschen können für ihr Umfeld ein Licht sein.

Wussten sie, das „Eucharistie“ (ein anderer Name für „Messe“) „Danksagung“ bedeutet? Wenn man seinen eigenen Grund zur Dankbarkeit mit in die Messe bringt, kann das helfen, zu einer tieferen Form der Mitfeier zu kommen.

Ihr dankbarer  Peter Lauschus, Vikar

14.877.017  Besucher seit 09.2009